Hier leben ist wie Urlaub machen...

Birresborn

Eifelgemeinde mit Herz

Kontext
Datum 14.06.2019
Quelle Quelle: Trierischer Volksfreund
Gelesen 127 mal

Gemeinde

Nachruf: Josef Bach (78) ist tot

Birresborn Josef Bach (78) ist tot. Kaum jemand hat das kommunalpolitische Geschehen im Gerolsteiner Land so lange so intensiv begleitet wie Bach. 40 Jahre saß er im Verbandsgemeinderat Gerolstein, 20 Jahre war er Erster Beigeordneter.

Erst Ende 2018, als die Fusion zur der neuen VG Gerolstein in trockenen Tüchern war, hatte er dieses Amt  aufgegeben und wurde verabschiedet. Bachs Meinung war gefragt, denn er war zwar immer auf Ausgleich und faires Miteinander bedacht, sparte aber auch nicht mit Kritik – wie bei der hohen Kostensteigerung der geplanten Generalsanierung der Realschulturnhalle in Gerolstein. Bach, zudem fast 35 Jahre Bürgermeister und Beigeordneter seiner Heimatgemeinde sowie Förderer vieler Vereine, ist wegen seines Wirkens vielfach ausgezeichnet worden – 2015 wurde er zum Ehrenbürger von Birresborn ernannt. Den Job als Ortsbürgermeister, obwohl zeitintensiv und nervenaufreibend, nannte er „eines der schönsten öffentlichen Ämter“. Damals hatte er zudem gesagt: „Ich habe es nicht bereut und würde es wieder tun.“ Und Bach war nicht nur am Kommunalen interessiert. Als engagierter Leserbriefschreiber im TV hat er sich oft mit bundesweiten und weltpolitischen Themen befasst.

Am Donnerstag ist Josef Bach, der seit 1966 mit seiner Frau Gisela verheiratet war und zwei Söhne hatte, im Alter von 78 Jahren plötzlich verstorben.