Hier leben ist wie Urlaub machen...

Birresborn

Eifelgemeinde mit Herz

Kontext
Datum 12.02.2020
Quelle Holger Lersch
Gelesen 603 mal

WebSite

Warum wir birresborn.de am Leben erhalten sollten

Unsere Webseite ist ein Aushängeschild für unseren Ort: ein zentraler Anlaufpunkt für Besucher, Bewohner und Weggezogene.

Liebe Vereine,
liebe Gewerbetreibenden,
liebe Birresborner (m/w/d)

Unsere Webseite ist ein Aushängeschild für unseren Ort: ein zentraler Anlaufpunkt für Besucher, Bewohner und Weggezogene. Es ist im Interesse aller, dass die dort dargestellten Informationen aktuell und hilfreich sind. Aber neben der Funktion, über das unmittelbare Tagesgeschehen zu berichten, hat das Projekt birresborn.de noch einen zweiten, vielleicht nicht jedem auf Anhieb ersichtlichen Zweck: Alle dorfrelevanten Daten zu ordnen, fortzuschreiben und zu speichern. Als digitales Archiv unserer schönen Heimatgemeinde.

Na klar, soziale Netzwerke sind einfach zu bedienen. Viele Menschen können via Twitter und Facebook erreicht werden und Informationen verbreiten sich rasend schnell. Aber wie lange sind diese modernen Datensilos “haltbar”?

Es geht beim Projekt birresborn.de nicht darum, dass jede Organisation (Verein, Unternehmen…) aus dem Ort ihre Hoheit über ihre Daten verliert oder Informationen gar nur exklusiv auf unserer Webseite präsentieren soll! Nein, birresborn.de ist unser  digitales Archiv. Eine Fortschreibung des Geschehens im Ort. Wo man vor 50 Jahren Zeitungsartikel ausgeschnitten, Fotos entwickelt und eingeklebt hat, haben wir uns mit birresborn.de und der dazugehoerigen Datenbank ein digitales Archiv und eine Infrastruktur geschaffen, um die Entwicklung in unserer Gemeinde zu dokumentieren. 

Es steht selbstverständlich jedem frei, weiterhin seine eigene Homepage zu betreiben oder Facebook, Youtube, Twitter, aber auch das Mitteilungsblatt, den Volksfreund usw. zu nutzen, um die Öffentlichkeit an dem eigenen Tun teilhaben zu lassen. Das ist gut und wichtig für die jeweilige Organisation. 

Aber gerade wenn es darum geht, etwas ohnehin digital im Internet zu veröffentlichen, eben einen Eintrag auf Facebook, einen Videoclip bei Youtube, eine Terminerinnerung in einem Google-Calendar... Wenn also der Text und das Bild schon per Mausklick bequem zu erreichen sind, dann ist es doch einfacher als je zuvor, diese Information auch an uns “digitalen Archivare” von birresborn.de weiterzuleiten. Wir können dieses Material konsolidieren, speichern und haben damit eine Möglichkeit, in Zukunft ein komplettes Bild von vergangenem Geschehen in Birresborn zu präsentieren. Einen Ankerpunkt für alle, der die Fäden zusammenhält. Einen sicherer Platz im Internet, an dem die Birresborner dauerhaft die Hoheit über ihre Daten haben. 

Wir alle haben in den letzten Jahren sehr beliebte soziale Netze kommen und vor allen Dingen auch wieder gehen sehen. MySpace, Wer-Kennt-Wen, ICQ, IRC … Sie alle waren sehr populär und alle sind inzwischen bedeutungslos oder mitsamt ihrer Daten einfach so verschwunden. Heute haben wir Facebook, WhatsApp, Twitter ... Wer weiss schon, was davon in zehn Jahren übrig sein wird. Zehn Jahre sind eine kurze Zeit in der Geschichtsschreibung, aber eine Ewigkeit in der digitalen Welt.

Bitte beteiligt euch an birresborn.de und schickt eurer Veranstaltungsdaten, Fotos und Berichte über die Aktivitäten und Pläne eures Vereins/Ladens/Organisation auch ans uns! Es ist unserer Meinung nach kein großer Mehraufwand einen Post auf Facebook abzusetzen und gleichzeitig noch eine E-Mail gleichen Inhalts  an uns zu senden. Den Rest erledigen wir, selbstverständlich (und wie üblich) kostenlos.

Herzliche Grüße und vielen Dank, 
Eure digitalen Archivare von birresborn.de

Johannes, vorOrt@birresborn.de
Holger, webmaster@birresborn.de